Vorsorge – eine Sorge weniger?

Immer mehr Menschen denken in guten Zeiten darüber nach, wie er einmal sein soll, ihr Abschied von dieser Welt.

So vieles gibt es zu bedenken, das man in entspannter Atmosphäre und ohne die emotionale Belastung eines aktuellen Trauerfalls viel leichter erörtern und festlegen kann: Welche Bestattungsform stelle ich mir vor, wo soll meine letzte Ruhestätte sein, wie soll die Abschiedsfeier gestaltet werden, wer kann die spätere Grabpflege übernehmen und nicht zuletzt:

Was kostet all das?

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns, in dem wir gemeinsam Ihre Wünsche ermitteln und anschließend die entstehenden Kosten im Rahmen eines Kostenvoranschlages zusammenstellen.

Beratungsgespräch im Café Begegnung

 

Beim zweiten Treffen entscheiden Sie dann, ob und in welcher Form Sie auch finanziell vorsorgen möchten. In enger Anlehnung an die Angebote unseres Fachverbandes (unser Betrieb ist zertifiziert) ermitteln wir den für Sie maßgeschneiderte Finanzierungsweg.
Die gesamte Vorsorgeberatung ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts!

Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht

Eminent wichtige Entscheidungen in jedem Menschenleben betreffen die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Wie sind meine Wünsche bezüglich medizinischer Behandlung in aussichtloser Lage? Und – ganz wichtig – wer soll meine Wünsche artikulieren und durchsetzen, wenn ich selbst nicht dazu in der Lage bin?

Unsere geschulten Mitarbeiter informieren Sie umfassend zu diesen Themen und unterstützen Sie bei der Abfassung Ihrer diesbezüglichen Willenserklärungen.
Wir arbeiten mit den Informationsbroschüren der Bundesregierung und bieten in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen in unserem Hause an zu den Themen Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht, ebenfalls kostenlos und unverbindlich.

Sie finden hier die entsprechenden Vordrucke des Bundesjustizministeriums zum Herunterladen.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen nach vorheriger Terminabsprache zum persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung,
daher an dieser Stelle nur eine kurze, aber wichtige Erläuterung:

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht geben Ihnen die Möglichkeit, im Falle Ihrer vorübergehenden oder dauerhaften Handlungsunfähigkeit eine Vertrauensperson mit der Wahrung Ihrer persönlichen Interessen zu beauftragen.

Die Vorsorgevollmacht ist eine sehr weitreichende Verfügung, mit der Sie den Vollmachtnehmer in die Lage versetzen, an Ihrer Stelle vollumfänglich zu handeln.
Sie bezieht sich auf Rechtsgeschäfte des Alltags und Alltagssituationen. Sie kann nach Bedarf erweitert oder eingeschränkt werden. Achtung! Eine Kontovollmacht muss in aller Regel persönlich beim kontoführenden Institut beantragt werden.

Die Vorsorgevollmacht berechtigt den Vollmachtnehmer darüber hinaus, den im Rahmen der Patientenverfügung festgelegten Patientenwillen gegenüber Ärzten und Institutionen durchzusetzen.

Denn: Eine Patientenverfügung kann nur dann wirksam werden, wenn sie den behandelnden Medizinern bekannt ist!


Formular Betreuungsverfügung



Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P)



Formular Vorsorgevollmacht